Warenkorb


0,00 EUR


 
Jain Art from India Jain Art from India (Englisch)
The Peaceful Liberators / from Pratapaditya Pal

Jainism (together with Hinduism and Buddhism) is one of the three major world religions to have emerged in India. It has been continously practised since at least the 6th century BC and currently has a following of some six million people. Over the course of two millennia the Jains have produced a diversive and vital range of art which has hitherto been little known in the West. Illustrated with examples from all ages, it provides a comprehensive introduction to the art of the Jains and an insight into the practices, principles and beliefs of the religion. In a detailed introduction Pratapaditya Pal, presents a history of Jainism and describes the different forms of art produced in each period: decorated temples and shrines; images of wood, stone and bronze; illuminated manuscripts; cloth paintings; architectural reliefs and votive tablets - all bearing their own religious significance. The volume also includes an examination of Jain ritual and philosophical thought, an account of the Jain pilgrimages, and illuminating overviews of Jain cosmological painting and manuscript illustration. It is published to accompany a travelling exhibition of Jain art which has been shown at the Los Angeles Country Museum of Art in 1994/95, at the Kimbell Art Museum in 1995, at the New Orleans Museum of Art in 1995 and at the Victoria and Albert Museum in 1995/96.

– Antiquarisches Exemplar, gebraucht, Buch in sehr gutem Zustand, der Schutzumschlag hat Gebrauchsspuren –
280 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 87 Farbabb. und 138 s/w-Abb., Thames & Hudson - Los Angeles Country Museum of Art, Format 23,5 x 30,5 cm, 1. Auflage 1994, Englisch

  EUR 19,95    


Himalaya Himalaya
Das Geheimnis der goldenen Tara

Abenteuer, Kultur, Weltreligion und Länderkunde, all diese Elemente verbindet der Fotograf und Journalist Dieter Glogowski in seinem Buch Himalaya. Den Auslöser für diesen 192 Seiten umfassenden „Allrounder” stellte dabei der persönliche Auftrag dar, nach der goldenen Tara, einer Statue und einem wichtigen Heiligtum des Buddhismus, zu suchen. Eine Exkursion, die schließlich viel länger dauerte als geplant, nämlich rund zwei Jahre. Seine Nachforschungen führten Glogowski in einer aufregenden Odyssee von Tibet über Bhutan und Sikkim bis an den Kailash. In Dharamsala bekam er den Segen des Dalai Lama, im südlichen Exilkloster Ganden suchte er nach Zeitzeugen, wurde von dort nach Nepal geschickt. Mitten im Monsun stieg er hinauf zu den heiligen Seen von Gosaikunde, auf der Suche nach dem Heimatkloster von Pasang Lama, der die Tara als letzter bei sich trug. Die faszinierenden Fotos und Texte lassen den Leser diese spannende Suche auf Schritt und Tritt mitverfolgen – bis die goldene Tara endlich aufgespürt ist.
Mit einem Vorwort seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama und ergänzt um Beiträge anerkannter Experten, wie etwa Franz Binder und Clemens Ludwig, entstand so eine eindrucksvolle Hommage eines Mannes an eine Region und eine Religion. Durch über 20 Reisen in den Himalaya hat Glogowski im tibetischen Buddhismus seinen geistigen Fixpunkt gefunden und bemüht sich, seine Sichtweisen und Erfahrungen ohne aufdringlichen missionarischen Eifer in dem Buch zu vermitteln. Wer nun mit Buddhismus gar nichts anfangen kann, der kann es vielleicht mit den Aufnahmen. Aus mehr als 50.000 vorliegenden Fotos wurden die beeindruckendsten zusammengestellt, wobei dem Leser vor allem die Gesichter der Menschen im Gedächtnis bleiben werden: Gesichter voller Ruhe und Kraft, voller Leichtigkeit – trotz der oft schwierigen Lebensbedingungen. Ausführliche und kenntnisreich geschriebene Texte, beispielsweise zu den Grundlagen des Buddhismus oder zur Geschichte Tibets runden schließlich den Prachtband ab. – Jan König

– Antiquarisches Exemplar, gebraucht, Buch in sehr gutem Zustand, der Schutzumschlag hat leichte Gebrauchsspuren und auf dem Titel links eine kleine Beschädigung –
192 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, 7 Landkarten, Format: 24,8 cm x 30,6 cm (ursprünglich 39,90 EUR)

  EUR 14,00    


Bhutan Ladakh Sikkim Bhutan Ladakh Sikkim
Bergwandern im tibetischen Kulturkreis

Berg- und Kulturfahrten in die geheimnisvollen Himalayaländer Bhutan, Ladakh und Sikkim. Wandern im tibetischen Kulturkreis, in der faszinierenden Welt der Gebetsfahnen, Klöster und Eisriesen.
Die Naturkundler Dr. Willi Senft und Ing. Engelbert Katschner geben nicht nur als erfahrene Alpinisten, sondern auch als Kenner von Kultur, Volkskunde und Geographie Anregungen für den Besuch dieser Länder. Bergsteigern und Bergwanderern gibt das Buch wertvolle Hinweise über die herrlichen Fünf- und Sechstausender. Bildungshungrigen Reisenden bringt die profunde Kenntnis der Autoren über die Himalayavölker und deren Kulturkreis großen Nutzen. Viele herrliche Farb- und Schwarzweißbilder ergänzen den Text.

– Antiquarisches Exemplar, gebraucht, Buch in sehr gutem Zustand, der Schutzumschlag hat leichte Gebrauchsspuren –
223 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, zahlreiche Farb- und s/w-Abb., Leopold Stocker Verlag / Graz 1979, Format 17,5 x 22,5 cm (urprünglich 49,80 DM)

  EUR 7,50    


Zeugnis ablegen Zeugnis ablegen
Buddhismus als engagiertes Leben

Persönliche Befreiung und soziales Engagement - In seinem lang erwarteten neuen Buch zeigt der Zen-Meister Bernard Glassman, welch befreiende Perspektiven zur persönlichen und gesellschaftlichen Heilung engagierter Buddhismus weist. Zeugnis ablegen bedeutet für den Zen-Meister Bernard Glassman, die Wirklichkeit in ihrer Ganzheit zu sehen, eins mit ihr zu werden und aus dieser Einheit heraus zu handeln. Bekannt geworden ist Glassman durch die Entwicklung einer spirituellen Praxis, bei der persönliche Befreiung und soziales Engagement auf beeindruckende, gelegentlich sogar spektakuläre Weise miteinander verbunden sind. Die von ihm geleiteten Retreats in Auschwitz, die auch in den Medien starke Beachtung finden, sind ebenso wie seine Straßenretreats, die Arbeit mit Aidskranken oder Gefangenen unmittelbarer Ausdruck seiner Sichtweise von gelebtem Buddhismus. Diese Praxisformen stehen im Mittelpunkt seines neuen Buches. In beeindruckender Weise zeigt er, wie jede/r einzelne von uns "Zeugnis ablegen" kann - an welchen Orten, auf welche Weise auch immer. Das, was wir dazu brauchen, haben wir stets zur Verfügung. Glassmans Buch macht Mut und Lust zu einem engagierten Alltagsleben. Mit ihm hat der Buddhismus im Westen sein ganz eigenes Gesicht gewonnen. Bernard Glassman arbeitete als Flugzeugingenieur und begann Ende der 50er Jahre mit dem Zen-Training. Er begründete das Greyston-Mandala, ein buddhistisch inspiriertes soziales Netzwerk, den Zen Peacemaker Orden und die überkonfessionelle Peacemaker Gemeinschaft. Er lehrt weltweit. Autorenportrait:Bernard Glassman arbeitete als Flugzeugingenieur und begann Ende der 50er Jahre mit dem Zen-Training. Er begründete das Greyston-Mandala, ein buddhistisch inspiriertes soziales Netzwerk, den Zen Peacemaker Orden und die überkonfessionelle Peacemaker Gemeinschaft. Er lehrt weltweit.

– Antiquarisches Exemplar, Buch ungelesen, wie neu –
223 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, Format 14 x 21,5 cm, Theseus, 2001 (ursprünglich 19,95 EUR)

  EUR 12,00    


Manifest der Liebe Manifest der Liebe
Meditationen und Kontemplationen

Orientierung und Inspiration für ein spirituelles Leben jenseits der traditionellen Wege vermittelt Annette Kaiser in ihrem neuen Buch. In ihren poetischen Worten über das Wesen der Existenz und die Dynamik der Liebe verbindet sie – in bester mystischer Tradition – das kleinste Kleine mit dem größten Großen. Ihre Aphorismen – Willigis Jäger bezeichnet sie in seinem Vorwort als Liebesgedichte – laden ein zur meditativen Betrachtung und ermöglichen neue Sichtweisen und Perspektiven. Die Texte, über rationales Begreifen hinausweisend, lassen immer wieder das durchscheinen, was uns unmittelbar berührt. „Im Gewahrsein des Herzens können sich die Worte allmählich entfalten, bis etwas in uns plötzlich versteht.“ (Annette Kaiser) Die Bilder der Hamburger Fotografin Janne Peters illustrieren diesen Aspekt auf ihre eigene Weise.

– gebrauchtes Exemplar, sehr guter Zustand –
80 Seiten, Hardcover, gebunden, Format 12,4 x 19,2 cm, Theseus, 2006 (ursprünglich 12,95 EUR)

  EUR 4,50    


Osho: Buddha Osho: Buddha (Illustriert)
Sein Leben – sein Wirken – seine Lehre

»Jeder Mensch kann ein Buddha werden. In jedem liegt das Potential – die Frage ist nur, wann die Zeit reif ist.« Osho

Osho entführt die Leser auf eine spannende Reise in die Lebenswelt des Prinzen Gautama, der zum Buddha wurde, und erklärt seine Lehre mit der Kunst des großen Geschichtenerzählers. Lebendig und lebensnah, mit unkonventionellem Witz und tiefer Einsicht, wie sie nur ein echter spiritueller Lehrer zeigen kann, führt er Schritt für Schritt an die Geheimnisse und Feinheiten der »Weltreligion ohne Gott« heran.
Wunderschöne Bilder stimmen den Leser auf die besondere innere Qualität der buddhistischen Spiritualität ein und bereiten den Weg für die meditative Erfahrung. Dieses Buch zaubert das Lächeln Buddhas auf jedes Gesicht.

– Antiquarisches Exemplar, Buch ungelesen, wie neu –
144 Seiten, Hardcover, gebunden, zahlreiche farbige Abb., Format 20 x 26,5 cm, Lotos, 2006 (ursprünglich 19,90 EUR)

  EUR 9,95    


Religion und Politik im Tibetischen Buddhismus Religion und Politik im Tibetischen Buddhismus (Taschenbuch)
von Michael von Brück

Ein aufklärendes und sachkundiges Buch von einem kompetenten Fachmann zur aktuellen Diskussion über den Tibetischen Buddhismus und über wesentliche Aspekte der tibetischen Religionskultur.
Mit einem Artikel über die Kontroverse um Dorje Shugden und Gespräche des Autors mit dem 14. Dalai Lama.

– Antiquarisches Exemplar, der Zustand der Innenseiten ist sehr gut, der Taschenbucheinband hat Gebrauchsspuren –
240 Seiten, Taschenbuch, broschiert, Format 13,3 x 20,7 cm, Kösel, 1999 (ursprünglich 19,90 EUR)

  EUR 4,50    


Tibet – Eine Kolonie Chinas Tibet – Eine Kolonie Chinas
Ein buddhistisches Land sucht die Befreiung

1950 wurde Tibet vom übermächtigen Nachbarn China besetzt. Seither wurde eine friedliche Welt der Bauern und Hirten nachhaltig zerstört, wurden Kultur und traditionelle religiöse Ausdrucksformen einer kleinen Nation gnadenlos ausgelöscht. Verfolgung, Flucht und Exil, Zwangsumsiedlung, Haft, Folter und Ermordung war und ist bis heute das Schicksal unzähliger tibetischer Menschen; Kulturdenkmäler wurden niedergerissen, Kunstwerke zerstört, die Natur durch Raubbau geplündert. Frauen werden zur Abtreibung gezwungen und zwangssterilisiert. Es gibt keinerlei Raum für politische Opposition.
Angesichts dieser bedrückenden Lage erscheint es paradox und weltfremd, wenn sich die tibetische Regierung im Exil immer wieder für gewaltlose Mittel ausspricht. Daß aber gerade im Gewaltverzicht das höchste Maß an Realismus liegen kann, hingegen in gewaltsamen Lösungsversuchen der höchste Aberwitz, beweisen die geschichtlichen Entwicklungen unserer Zeit. Das immer wieder von der Volksrepublik China vorgetragene Verbot, sich in die "inneren Angelegenheiten” Chinas einzumischen, stammt aus den Zeiten des Feudalismus und ist im ausgehenden 20. Jahrhundert längst überholt und fragwürdig geworden. In einer Zeit der den Menschenrechten verpflichteten demokratischen Gesellschaften gehört die gewaltfreie Einmischung in die politisch-gesellschaftlichen Zustände der internationalen Staatenwelt zum notwendigen Prozeß der Demokratisierung und Friedensbewegung.
In dem vorliegenden Sammelband, herausgegeben von Helmut Steckel, berichten fachkundige Autoren unterschiedlicher Nationalität und Disziplinen in über 24 Beiträgen über das Leben in Tibet und im indischen Exil. Wir erfahren bislang wenig bekannte Fakten über die Geschichte Tibets, über den Alltag der Menschen und die Rolle der Frau, über Medizin, Architektur, Philosophie, Erziehung, Tourismus und Umweltprobleme.
Zu den Autoren gehören u. a.: S: H. der XIV. Dalai Lama, Vaclav Havel, Oskar Lafontaine, Petra K. Kelly, Jetsun Pema, Hugh Edward Richardson, Robert W. Ford.

– Antiquarisches Exemplar, Buch ungelesen und in sehr gutem Zustand –
367 Seiten, Hardcover, gebunden, 25 Beiträge, umfangreicher Anhang, 25 Schwarz-Weiß-Fotos, Format 15 x 21 cm, Olaf Hille Buchverlag, 1993 (ursprünglich 38,00 DM)

  EUR 5,50    
 

Hier einige Suchbegriffe:

Yarlung Tibet Edition Tibet Kalender Buddha Begegnen – An den heiligen Orten in Nepal und Indien Farben der Sinne – Gelebte Rituale in Tibet Tibet CD ROM – Ein multimediales Abenteuer Tibet DVD Tibet Postkarten Dalai Lama Thich Nhat Hanh Uwe Bräutigam Olaf Schubert Alexander Ribowski Gunnar Walther
Sabriye Tenberken Peter Aufschnaiter Heinrich Harrer Ernst Schäfer Tashi Delek Buddha Gautama Buddha Shakyamuni Buddhismus Hinayana Theravada Mahayana Vajrayana Ritual Rituale Tantra Yoga Meditation Disputation Rezitation Lamaismus Karma Dharma Sangha Mandala Lhasa Potala Shigatze Gyantse Gelugpa Orden Sakya Nyingma Kagyüpa Jokhang Ramotsche Norbu Lingka Chakpori Eisenberg Yumbulagang Yarlung Tsangpo Ganden Sera Drepung Samye
Dharamsala Om Mani Padme Hum Om Mani Peme Hum Tibetisches Totenbuch Kailash Katak Khora Kora Glücksschal Buttertee Gebetsmühle Gebetsfahne
Dach der Welt Pilger Nomaden Mönche Nonnen Puja Feuerpuja Gottheiten Yoga Leerheit Mitgefühl Weisheit tibetische Oper Maskentanz Tara Shiva Zen Vajra
Thangka Schneelöwe Bodhi Baum die fünf Tathagatas Vairocana Akshobhya Ratnasambhava Amitabha Amoghasiddhi Kaiser Ashoka Milarepa Atisha Barkhor Dakini Chörten Stupa Mani Stein Mudra Nirvana Tushita Yamantaka Avalokiteshvara Lumbini Bodhgaya Sarnath Rajgir Nalanda Shravasti Vaishali Kushinagar Bhutan Mongolei Laos Namaste Klöster öffnen ihre Schatzkammern